Projektinfo – Lichtpforte, Arnsberg
Wie fanden Sie diese Seite?

LICHTPFORTE The Debt markiert die historische Entwicklung der Stadt Arnsberg

Bodeneinbaustrahler von Insta inszenieren ein ehemaliges mittelalterliches Stadttor Arnsbergs.

Es sind 34 Strahler die seit Ende 2015 bei Dunkelheit am Alten Markt in Arnsberg leuchten. Diese permanente Lichtinstallation des spanischen Konzeptkünstlers Santiago Sierra wurde am 01.12. 2015 in Anwesenheit des Künstlers der Öffentlichkeit übergeben.

Diese LICHTPFORTE „The Debt“ markiert den Grundriss des im Mittelalter bedeutendsten Stadttores, der sogenannten Klosterpforte, die 1799 nach einem Stadtbrand abgerissen wurde. Dabei wird der Übergang zwischen mittelalterlicher und klassizistischer Stadt sichtbar gemacht.

Installiert wurden sehr robuste Bodeneinbaustrahler des Typs: instalight 3090  in LED Technik, Lichtfarbe monochrom weiß.  Jeder Strahler hat nur eine Leistung von 0,6 Watt und trägt so deutlich zur Energieeinsparung mit. Diese Lichtpunkte sind beste Beispiele für kompaktes Orientierungslicht. Höchst robust und mit einer homogenen rutschfesten Leuchtfläche ausgestattet, wird dieser Bodeneinbau-Lichtpunkt zum beeindruckenden Element moderner urbaner Beleuchtungskonzepte.

Eingebunden sind diese lichttechnischen Arbeiten in eine Vielzahl anderer Lichtthemen in Arnsberg, wie etwa dem „Lichthaus“ im Kloster Wedinghausen oder der Umnutzung des mittelalterlichen Stadttores Limps Turm als „Lichtturm“ mit Camera Obscura.

Bei der Installation der LICHTPFORTE handelt es sich um ein Projekt im Rahmen der städtebaulichen Entwicklung Arnsbergs, das mit Städtebaufördermitteln des Landes NRW gefördert wurde.

Die Projektbeteiligten

  • Bauherr: Stadt Arnsberg, Zukunftsagentur | Stadtentwicklung

    Architekt:

    Landschaftsarchitekt:

    Installateur:

    LED-Technik: Insta Elektro GmbH -Lightment- , Lüdenscheid vertreten durch TL-V, Arnsberg

    Technische Lichtplanung: TL-Vertrieb GmbH & Co. KG, Arnsberg

    Foto: (c) Boris Golz

    Projektwebseite: Projektwebseite der Stadt Arnsberg