Der in den 70er Jahren stillgelegte Tunnel wurde im Stadtmarketing Prozess von Drolshagen Marketing e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Drolshagen und den Ortschaften Hützemert und Wegeringhausen wieder reaktiviert. Er wurde zu einem Fahrradtunnel umgestaltet und verläuft zwischen Hützemert/Wegeringhausen und Dörspetal. Die Beleuchtung bringt durch den Einsatz von 70 Watt Natriumdampf-Hochdrucklampen eine warme Farbe in das ansonsten dunkle Denkmal.

Der exakt 724 Meter lange Tunnel wurde mit 34 Thorn Flutern des Typs Areaflood beleuchtet.

Die Type Areaflood wurde für diese Anwendung mit einem extrem breitstrahlenden Reflektor ausgestattet.

Hierdurch konnte der Tunnel mit einer geringen Anzahl von Leuchten sehr gleichmäßig beleuchtet werden.

 

Der Allzweckfluter ist mit einer atmungsaktiven Membran ausgestattet, hierdurch wird das Anziehen von Feuchtigkeit nach Abschaltung der Leuchte vermieden, daher ist der Thorn Areaflood für die erschwerten Einsatzbedingungen im Tunnel besonders gut geeignet.

 

In den Wintermonaten wird der Tunnel für die Öffentlichkeit geschlossen, da aus Umweltschutzgründen die Fledermäuse ihren Winterschlaf in aller Ruhe ausführen sollen.

Im Frühjahr 2012 wird der Tunnel dann mit einem großen Fest offiziell eröffnet.

 

Lichtplanung: TL-Vertrieb GmbH & Co. KG

Installation: SAG GmbH, Waldbröl

Fotos: foto-work / Sven Hupertz

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.